Der Freudenberger Märchenweg
- mit Märchenstationen von Franz Xaver von Schönwerth 

„Mit der Zeit blöiha
d‘ Hackstöck“

Servus in Freudenberg!

freudenberger-märchenweg_logo_rgb.png

Der Freudenberger Märchenweg führt etwa 2,5 Kilometer durch die schöne Landschaft des Naabgebirges: am gerade erst entsprungenen Hüttenbach vorbei, hinauf zum Blässelberg (656 Meter) und zu einem der schönsten Aussichtspunkte des Landkreises Amberg-Sulzbach – den Böhmerwaldblick zum Großen Arber.

 

Der Märchenweg greift Motive aus Schönwerths Sammlung auf und lädt dazu ein, in die Welt unserer Vorfahren einzutauchen, in eine Zeit, in der es noch Waldgeister und verwunschene Prinzen gab.

Station 1

 

Das Wieserl 

Station 2

 

Das goldene Pantofferl
 

Station 3

 

Holzfräulein 

Station 4

 

Das Heulen des Windes 

Station 5

 

Der Teufel und der Besenbinder
 
freudenberger-märchenweg_wandertafel-karte.jpg

Station 6

 

Das fliegende Kästchen 

Franz Xaver von Schönwerth

Franz Xaver von Schönwerth (1810 bis 1886) gilt als berühmtester Volkskundler der Oberpfalz. Besonders bedeutsam ist seine Märchensammlung. Er hat viele Sagen und Geschichten vor dem Vergessen bewahrt, die Mitte des 19. Jahrhunderts in der Oberpfalz erzählt wurden.

 

Ein gebürtiger Freudenberger war dabei sein engster Berater: Michael Rath (1800 bis 1878) wuchs auf dem Jakobiplatz, direkt neben dem Hirschenwirt, auf. Michael Raths Leben verlief selbst wie ein Märchen. Nachdem seine Eltern früh starben, nahm ihn eine reiche Verwandte bei sich auf: die Gutsbesitzerin von Neuenhammer bei Pleystein. Michael Rath erbte das Gut, Franz Xaver von Schönwerth heiratete 1856 Michael Raths Tochter Maria.

So finden Sie zu uns.

Adresse:
Hainstetten 13, 92272 Freudenberg

Parkmöglichkeiten: vorhanden

freudenberger-märchenweg_logo_rgb.png